Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.


Aktuelles

01.02.2017

Unser neuer Flyer ist aktuell im Druck und erscheint demnächst.

Hier als .pdf

01.12.2016

Die Termine für unsere Fahrtechnikkurse wurden aktualisiert.

Nähere Infos hier...

Auf Social Media teilen

Alpencross oder Alpenrunde

Individuelle Überquerungen oder Touren in den Alpen, für Einzelpersonen, Familien und Gruppen nach persönlichem Bedarf.  

Fragen Sie uns: wir informieren Sie gern!

 

Alpencross  -  für Gruppen nach individuellen Terminen
hier ein Beispiel von Bayrischzell nach Alleghe

Im Komplettangebot enthalten:
  -  7 Tage Tourführung
  -  7 mal Halbpension in Zimmer oder Lager
  -  4 mal Hütte, 3 mal Pension
  -  technische Materialbetreuung
  -  Begleitfahrzeug-Gepäcktransport soweit Anfahrt möglich
  -  Rücktransport

Übernachtung vor der Abfahrt in Bayrischzell kann zusätzlich gebucht werden.

Mindestteilnehmerzahl 6 Personen - maximale Teilnehmerzahl 10 Personen.

Kondition für Tagesetappen mit 1600 Höhenmetern, Erfahrung auf Trails- und Schotterabfahrten,  sowie ein technisch einwandfreies Mountainbike sind Voraussetzung     für diese Tour.


Tourbeschreibung:  

1. Tag   Bayrischzell - Gufferthütte ca. 40 km - 1250 hm
Wir starten um ca. 11 Uhr mit einer Trailabfahrt vom wunderschön gelegenen Huberhof auf
Hochkreut 200 hm oberhalb von Bayrischzell.
Weiter geht`s ins Aubach-Kloo-Aschertal wo der 1. Anstieg auf uns wartet.
Über eine Schotterabfahrt mit Gegenanstieg gelangen wir zur Erzherzog-Johann-Klause.
Der abschließende Aufstieg an diesem Tag, führt über eine Schotterpiste 650 hm zur ruhig
gelegenen Gufferthütte.

2. Tag   Gufferthütte – Zillergrund ca. 80 km - 900 hm
Wir starten mit einer langen Abfahrt zum Achensee. Bei gutem Wetter ist genügend Zeit für
ein erfrischendes Bad. Vom Aachensee geht`s hinab zum Inntal. Entlang der Ziller geht es
im mäßigen Anstieg bis nach Mayrhofen und dann steiler über eine Mautsraße bis zur
Pension in der Au.

3. Tag   Zillergrund – Prettau ca. 25 km - 1300 hm
Heute sollte man gut gefrühstückt haben, denn nachdem wir bis zu den Mitteralmen auf
1850 hm gefahren sind, beginnt die schwere und lange Schiebe-Tragepassage zum
berüchtigten Hundskehljoch. Dort überschreiten wir den Alpenhauptkamm und die Grenze
nach Italien. Auch die Trailabfahrt hinunter ins Taufer Ahrntal wird uns alles abverlangen.
Am Abend bei einem kühlen Weizenbier können wir uns dann wie Helden und Heldinnen
fühlen.

4. Tag   Prettau – Patscherhütte ca. 30 km – 1600 hm
Endet der Vortag mit einer Abfahrt, geht’s in aller Regel wieder nach oben. So auch heute.
Ein steiler Anstieg führt uns zur Ochsenlenke auf 2614 m, dem höchsten Punkt in dieser
Woche. Hier erwartet uns eine atemberaubende Aussicht auf Zillertaler Hauptkamm und
Hohe Tauern.Über eine Trailabfahrt gelangen wir zur Knuttenalm wo wir uns vor der
Auffahrt zum Glammeljoch noch ein mal stärken können. Am Glammeljoch überschreiten
wir die Grenze und sind wieder in Österreich, dem schönen Osttirol. Nach einer langen
Abfahrt empfängt uns die Hüttenwirtin sicher mit einem Schnapsel.

5. Tag   Patscher Hütte – Rifugio Valandro ca. 50 km – 1650 hm
Zuerst geht es heute über die Passstraße zum Staller Sattel. Wir sind wieder in Italien.
Es geht hinab ins Antholzertal, bekannt aus der Biathlonszene. Weiter das Tal hinaus, ein kurzes
Stück auf dem Pustertaler Radweg, erreichen wir den Endanstieg zum Rigugio Valandro.
Man möchte gar nicht in die komfortable Hütte gehen, denn die Aussicht auf die
Dolomitenpfeiler ist genial.

6. Tag   Refugio Vandro – Rifugio Averau ca. 35 km – 1300 hm
Unsere Auffahrt am Vorabend wird mit einer Trailabfahrt nach Schluderbach belohnt. Weiter
geht`s auf dem alten Bahnweg zum Punto Outo, wo sich die Flüsse Fanes und Travenanzes
treffen. Ab hier geht’s wieder bergauf über den Cortineser Höhenweg zum Falzaregopass
und über eine steile Rampe zur Rifugio Averau auf 2413 m. Die Aussicht hier ist nur von der
Nuvolauhütte, die noch 150 hm über uns liegt zu übertreffen.

7. Tag   Zum Rifugio Averau – Alleghe ca. 25 km – 200 hm
Am letzten Tag erwartet uns eine Abfahrt über 1430 hm mit nur einem Gegenanstieg von
200 hm mit Ankunft in Alleghe.

Dann haben wir es geschafft!
In 7 Tagen durch die Alpen ca. 300 km und 9000 hm bewältigt.
Schwere Auf- und Abfahrten, Tragepassagen, traumhafte Aussichten                                  und Trails und so manche gemütliche Stunde auf den Hütten, machen diese Tour zu einem unvergesslichen Erlebnis.


Wenn alles nach Zeitplan läuft, haben wir in Alleghe Zeit zur Einkehr bis der Bus uns
zurück nach Bayrischzell bringt.
Dort können wir bei einer deftigen bayrischen Brotzeit und kühlem Weissbier unsere
Heldentat feiern.

8. Tag Abreise
Nach einer Übernachtung und einem guten Frühstück, treten wir die Heimreise an.

 

 

Individuelle Mehrtagestouren / Alpenüberquerungen

bieten wir Ihnen gerne auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten an.

Kontaktieren Sie uns!